Discussion:
Erfahrungen mit der Tastatur von keyboard.io?
(too old to reply)
Arne Babenhauserheide
2018-04-03 00:10:15 UTC
Permalink
Raw Message
Hallo Neolinge,

Hat jemand von euch schon Erfahrungen mit http://keyboard.io gemacht?

Was sie beschreiben klingt toll – inklusive freier Lizensierung – gibt
es einen Haken?

Liebe GrÌße,
Arne
--
Unpolitisch sein
heißt politisch sein
ohne es zu merken
http://draketo.de
Hartmut Goebel
2018-04-03 07:37:41 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Arne Babenhauserheide
Hat jemand von euch schon Erfahrungen mit http://keyboard.io gemacht?
Erfahrung nicht, denn ich habe mich (vorläufig) dagegen entscheiden,
eine zu bestellen. Und zwar u.a., weil ich die Anordnung der
Daumentasten für suboptimal halte. Ich nutze öfter Kombinationen aus
zwei oder drei Qualifiern, und kann mir nicht vorstellen, wie ich die
sinnvoll belegen soll, wenn die Tasten nur einzeln zu benutzen sind.

(Außerdem ist es mit für eine "Holz"-Tastatur dann doch zu viel Plastik.)

Lesenswert ist allerdings der Blog von keyboard.io, in dem die beiden
beschreiben, welche Schwierigkeiten es gab/gib, um den Fertigungsprozess
zum Laufen zu bekommen. Ich frage mich, ob es da nicht doch günstiger
gewesen wäre, im MeckPom, dem Bayrischen Wald oder Ungarn produzieren zu
lassen. Okay, das sind Gegenden, die die beiden wohl eher nicht kennen :-)
--
+++hartmut

| Hartmut Goebel | |
| ***@goebel-consult.de | www.goebel-consult.de |
urac
2018-04-03 12:12:25 UTC
Permalink
Raw Message
Hallo Arne,

ich besitze ein Model 01. Allerdings kann ich nur einen ersten Eindruck
schildern. Ich benutze sie nicht als Haupttastatur und habe mich noch nicht
entschieden, ob sie das werden soll. Bisher also nur oberflÀchlich damit
rumgespielt.

QualitÀt ist sehr gut. Sollte bei dem Preis selbstverstÀndlich sein.
Denjenigen, die die ganzen ProduktionsÀrgernisse mitverfolgt haben, dÌrften
aber Zweifel gekommen sein.

Zur Programmierbarkeit kann ich noch nichts sagen, bisher nur im
Auslieferungszustand benutzt.

Was mich persönlich am meisten interessiert: Ergonomie. Das Model 01 ist
hier sehr gut, hat aber das gleiche Problem, dass alle weitgehenden
ergonomischen EntwÃŒrfe haben. Umso mehr ich einen Gebrauchsgegenstand
ergonomisch optimiere, desto stÀrker wird die AbhÀngigkeit von den
Körpermaßen. Wenn die Zielgruppe groß bleiben soll, braucht es
Verstellmöglichkeiten. Bei Tastaturen bedeutet das normalerweise
Zweiteilung und variable Aufstellwinkel. Das Grundproblem aller
ergonomischen Tastaturen hat aber auch das Model 01: Es ist fÃŒr
mitteleuropÀische MÀnner ausgelegt, d.h. fÃŒr große HÀnde. Das Àußert sich
vor allem in der Anordnung der Daumentasten.
Meine HÀnde entsprechen ziemlich genau dem fÌnzigsten Perzentil der
deutschen Bevölkerung zwischen 18 und 65, sind also fÌr einen Mann mitte
dreißig eher klein. Meine Daumen kommen deshalb etwas weiter innen zum
Liegen als von keyboard.io vorgesehen. WÀhrend ich die unterste Daumentaste
nur noch ausreichend gut erreichen kann (Werksbelegung Shift, mÃŒsste ich
definitiv umbelegen), vermisse ich eine zusÀtzliche innen, die einfacher zu
erreichen wÀre. Diese Handhaltung kommt auch vom zweiten Problem aller
ergonomischen Tastaturen ohne Zeilenversatz: Die Spalte fÃŒr den kleinen
Finger ist zu hoch (passend fÌr mitteleuropÀische MÀnner mit langen kleinen
Fingern). Ich kann die Oberreihe des kleinen Fingers nur durch leichtes
Nach-Innen-Drehen der Hand erreichen. Dies fÃŒhrt ebenfalls zu genau der
Handhaltung, bei der Daumen weiter innen zum Liegen kommt. Dies hat leider
auch zur Folge, dass die Fn-Taste, dich fÃŒr einen der besten Ideen des
Model 01 halte, nicht gut unter dem Daumen liegt, sonder mit zusÀtzlicher
SeitwÀrtsbewegung gedrÌckt werden muss.
Das ganze dÃŒrfte fÃŒr die meisten kein kritisches Problem sein, da dies bei
allen bisherigen Tastaturen (Standard/ergonomisch) ebenfalls so ist. FÃŒr
Frauen und MÀnner mit kleinen HÀnden kann es aber ein wertvoller Hinweis
sein.

Das Model 01 ist ziemlich hoch (Handballenauflage: 3cm). Wenn man es in
ebener Konfiguration an die gleiche Stelle stellt wie eine Standardtastatur
ergibt sich meist eine andere Arm-/Handhaltung.

Das Model 01 hat stark profilierte Tastenkappen, die die Finger vor allem
horizontal fÌhren sollen. Dies mag in der anfÀnglichen Umlernphase einen
hilfreichen Effekt haben. Außerdem ist die Unterreihe spÃŒrbar höher. Es
wird also trotz ebener Platine ein Àhnliches TippgefÌhl wie bei
Kontur-Tastaturen (Maltron, Kinesis) angestrebt. Ich persönlich glaube
nicht, dass beides viel bringt. Es macht die Herstellung aber definitiv
teurer. Deutlich sinnvoller ist das konvexe statt konkave Tastenprofil der
Daumentasten. Dadurch können sie wahrscheinlich auf Dauer angenehmer
nichtmittig gedrÃŒckt werden.

Statt zwei hat das Model 01 sechs ertastbare Erhebungen, neben
Grundstellung fÃŒr Zeigefinger auch fÃŒr Daumen und kleine Finger. Finde ich
sehr hilfreich. Erinnert mich aber auch immer an mein Daumenproblem :-)

Durch die seperate Fn-Taste ist das Model 01 fÃŒr das Ebenenkonzept von Neo
prÀdestiniert. Wie gut das im Alltag funktioniert, kann ich noch nicht
sagen. Wenn man allerdings zusÀtzlich hÀufig Kombinationen von Control,
Alt, Windows/Command/Super braucht, könnte die Nebeneinanderanordnung der
Daumentasten EinschrÀnkungen mit sich bringen (wie von Helmut erwÀhnt). Ich
glaube aber, dass sich schon eine gute Belegung finden lassen wÃŒrde.

Die Standardbelegung der Fn-Ebene halte ich fÃŒr ziemlich schlecht, fÃŒr
Neolinge/AdNWler aber irrelevant. Umprogrammierung ist in jedem fall nötig,
da die Tasten fÃŒr Mod3 standardmÀßig fehlen.

Nach meiner EinschÀtzung ist das Model 01 fÌr Blindschreiber die zur Zeit
beste in Serie produzierte Tastatur auf dem Markt. Sie ist deutlich besser
als das Truly Ergonomic Keyboard (zu geringer Öffnungswinkel, schlechte
Daumentasten), etwas besser als die Ergodox (gut, aber nur fÃŒr sehr große
HÀnde) und die Maltron (sperrig, ebenfalls nur fÃŒr große HÀnde). Einen
Haken außer dem Preis habe ich bisher nicht gefunden.

Schöne GrÌße
Jurek
Post by Arne Babenhauserheide
Hallo Neolinge,
Hat jemand von euch schon Erfahrungen mit http://keyboard.io gemacht?
Was sie beschreiben klingt toll – inklusive freier Lizensierung – gibt
es einen Haken?
Liebe GrÌße,
Arne
--
Unpolitisch sein
heißt politisch sein
ohne es zu merken
http://draketo.de
Arne Babenhauserheide
2018-04-03 17:13:32 UTC
Permalink
Raw Message
Hallo Jurek,
Post by urac
QualitÀt ist sehr gut. Sollte bei dem Preis selbstverstÀndlich sein.
Denjenigen, die die ganzen ProduktionsÀrgernisse mitverfolgt haben, dÌrften
aber Zweifel gekommen sein.


Post by urac
Was mich persönlich am meisten interessiert: Ergonomie. Das Model 01 ist
hier sehr gut, hat aber das gleiche Problem, das alle weitgehenden
ergonomischen EntwÃŒrfe haben. Umso mehr ich einen Gebrauchsgegenstand
ergonomisch optimiere, desto stÀrker wird die AbhÀngigkeit von den
Körpermaßen. Wenn die Zielgruppe groß bleiben soll, braucht es
Verstellmöglichkeiten. Bei Tastaturen bedeutet das normalerweise
Zweiteilung und variable Aufstellwinkel. Das Grundproblem aller
ergonomischen Tastaturen hat aber auch das Model 01: Es ist fÃŒr
mitteleuropÀische MÀnner ausgelegt, d.h. fÃŒr große HÀnde.
Das klingt, als wÃŒrde sie fÃŒr mich passen 

Post by urac
Durch die seperate Fn-Taste ist das Model 01 fÃŒr das Ebenenkonzept von Neo
prÀdestiniert.
Das hatte ich auch gedacht: FÌr M4 und M3 wÀre das ideal. Hand runter
drÃŒcken, um auf die Zahlenebene bzw. die Klammern zu kommen. Allerdings
brauche ich oft Alt-<, also alt und m3 und eine Taste. Vielleicht kann
ich das lösen, indem ich STRG und Alt symmetrisch auf beide Seiten lege.
Post by urac
Nach meiner EinschÀtzung ist das Model 01 fÌr Blindschreiber die zur Zeit
beste in Serie produzierte Tastatur auf dem Markt. Sie ist deutlich besser
als das Truly Ergonomic Keyboard (zu geringer Öffnungswinkel, schlechte
Daumentasten),
Bei der TECK hat mir das starke nach Innen greifen schon Probleme
gemacht. Dass Model 01 sich teilen lÀsst, halte ich deswegen fÌr einen
großen Vorteil.

Die "Daumentasten" der TECK sind eher ein hack (aber ein guter, durch
unterschiedliche Belegung der Leertaste links und rechts).
Post by urac
etwas besser als die Ergodox (gut, aber nur fÃŒr sehr große
HÀnde) und die Maltron (sperrig, ebenfalls nur fÃŒr große HÀnde). Einen
Haken außer dem Preis habe ich bisher nicht gefunden.
Klingt toll – danke!

Liebe GrÌße,
Arne
--
Unpolitisch sein
heißt politisch sein
ohne es zu merken
Loading...